UNESCO Weltkulturerbe in Südtirol

Mitgliederverzeichnis

Profi finden

Berg- und Skiführer

  • Führung von Personen auf Bergtouren über Fels und Eis oder jedenfalls im Gebirge
  • Führung von Personen auf Skitouren oder Skiausflügen
  • Fachliche Unterweisung im Bergsteigen und Tourenskilauf

Auswählen

Wanderleiter

  • Planen und führen Wanderungen auf Wegen und Steigen
  • Vermitteln Wissenswertes zu Landschaft, Geschichte, Flora und Fauna
  • Nehmen einem den Planungs- und Organisationsaufwand ab

auswählen

Alpinschulen

  • Zusammenschluss von 12 Alpinschulen
  • Fachwissen um Berg, Flora und Fauna
  • Ausbildung für mehr Sicherheit, Spaß und Know-How beim Klettern, Bergsteigen, Wandern, Eisfallklettern, Ski- und Schneeschuhtouren...

auswählen
Home
zur Home
UNESCO Welterbe

Der Menschheit verpflichtet

Gleich zwei Verbindungen gibt es zwischen den Südtiroler Bergführern und der UNESCO.

Da ist zum einen das Dolomiten UNESCO Welterbe, das weite Teile eines der wichtigsten Einsatzgebiete Südtiroler Bergführer umfasst und diese in ihrer „einzigartigen landschaftlichen Schönheit“ erhalten will. Das Prädikat „UNESCO Welterbe“ tragen die Dolomiten seit 2009.

Genau zehn Jahre nach der Erklärung der Dolomiten zum UNESCO Welterbe, Ende 2019, hat die UNESCO den Alpinismus in Frankreich, Italien und der Schweiz als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt und damit dessen historische, soziale und kulturelle Bedeutung nachhaltig unterstrichen. Eine der Säulen der Anerkennung durch die UNESCO bilden – neben Alpenvereinen und Bergrettungsdiensten – die etwa 5.000 in den drei Staaten anerkannten Bergführer, deren Know-how und Tradition.

Mehr zum UNESCO-Welterbe Alpinismus